Aller Anfang ist schwer
oder
Der Anfang einer wunderbaren Freundschaft

Bitte bedenken Sie, für einen Welpen ist der Tag der Abholung,
dass Ende seiner bekannten kleinen Welt und
der Anfang eines neuen Lebens - indem es viel zu lernen gibt.

Helfen Sie ihm dabei.

vom Züchter:
1.   Tierärztliches Gesundheitszeugnis über den aktuellen Gesundheitszustand des Welpen
2.   CD/Mail mit Foto`s von Beginn an.
3.   1 Kuscheldecke mit dem Geruch der Geschwister und Hündin
4.   gewohntes Futter (Die Umstellung sollte über  einen längeren Zeitraum erfolgen)
5.   Futterplan mit Tagesablauf
6.   EU-Pass der Personalausweis Ihres Hundes,
      eingetragen sind Chip, Impfrungen, Entwurmungen und alle Hunde-/Besitzerdaten
7.   Vertrag in Kopie
8.   Die Ahnentafel wird mit abgegeben
      (Ahnentafel werden meist per Einschreiben nachgeschickt, da diese erst nach
      Wurfabnahme (8-9 Woche) durch den Zuchtwart, beantragt werden können und dann
      vom Zuchtverband ausgestellt werden müssen)

vom Hundehalter:
Die Abholung erfolgt am bestens zu zweit, damit sich während der Fahrt
im Notfall eine Person um den Welpen kümmern kann.
Bitte kein Wasser von Rastplätzen oder fremden Näpfen trinken lassen,
dass fördert Durchfall, überträgt Parasiten und kann das junge Immunsystem angreifen.

Sorgen Sie im neuen zu hause für ausreichend Ruhe
Verwandte und Freunde können gerne in den nächsten Tagen vorbeischauen.
Zeigen Sie Ihrem Welpen seinen neuen Schlafplatz, legen Sie die Decke des Züchters ins Körbchen

Geben Sie ihm frisches Wasser und richten Sie sich nach dem Futterplan des Züchters
und zeigen Ihrem Welpen den Platz an dem er sich lösen kann.

mehr Erziehungstipp`s unter:

Intervet 

[Home] [Ziele] [aktueller Wurf] [Geschichte] [Wissenwertes] [Garantie?!] [Achtung!] [Impfen] [Unverträgliches] [Verbotenes] [Giftiges] [Termine] [Gästebuch] [Kontakt/Impressum]